Auflistung

Ihre Suche ergab 8 Treffer

Fountain | Landmark Or Historical Building | Nature information

Carolinenquelle

Hohenberg an der Eger, Egertal

Die Carolinenquelle bei Hohenberg an der Eger ist ein "Eisenhaltiger Säuerling" und wegen der gesundheitsfördernden Wirkung bereits seit dem Jahre 1600 weit und breit bekannt. Das Wasser wurde vor allem für Trinkkuren verwendet.

Fountain

Egerquelle

Weißenstadt, Wunsiedler Str. 4

Die Eger entspringt in 752 m Höhe am Nordwesthang des Schneebergs, des mit 1.053 m höchsten Berges in Oberfranken. Von seiner Quelle aus legt der Fluss insgesamt eine Reise von 325 Km zurück.

Fountain

Fichtelnaabquelle

Fichtelberg, am Ochsenkopf

Der Ursprung der 42 Km langen Naab (Fichtelnaab) liegt am Süd- und Südostfuß des Ochsenkopfes, wo zahlreiche Rinnsale zusammenfließen und sich mit der gefaßten Naabquelle vereinigen.

Fountain

Jean Paul Brunnen

Fichtelberg, Gablonzer Str. 11

Im Moorgebiet des Fichtelsees finden Wanderfreunde die Quellfassung eines leicht radioaktiven Eisensäuerlings.

Fountain

Luisenquelle

Bad Alexandersbad, Quellenweg

Das Heilwasser der Luisenquelle, durch Kohlensäure und Eisen natürlich angereichert, hat eine nachweisbar heilende Wirkung und gilt als anerkanntes Arzneimittel mit hervorragender Qualität.

Fountain

Quelle der Warmen Steinach

Warmensteinach, .

Der Fluss Steinach hat seinen Ursprung am Süd-Ost-Hang des Ochsenkopfes und fließt vor Bayreuth in den Roten Main. Der Quellarm liegt auf 885 m Höhe.

Fountain | Landmark Or Historical Building

Saalequelle mit dem ehemaligem Gelbkreidestollen "Hülffe Gottes"

Zell im Fichtelgebirge, Bahnhofstr. 10

Die Saalequelle, die bei Markt Zell am Fuße des Großen Waldstein entspringt, bezieht ihr Wasser aus einem alten Bergwerk. In diesem ca. 70 Meter langem Stollen namens "Hülffe Gottes" wurde von Jacob Heinrich Richter ab 1769 Gelbkreide abgebaut, aus welchem man Ockerpigmente gewann.

Fountain

Weißmainquelle

Bischofsgrün

Auf der nach Osten verweisenden Seite des Ochsenkopfes tritt der Weiße Main aus dem Gebirgsfelsen ans Tageslicht.

© 2021 Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.