Waldbaden im Gesunden Fichtelgebirge

Mit allen Sinnen im Hier und Jetzt

Ein Thema, das all unsere vier ILE-Gesundheitsorte verbindet, ist das Waldgesundheitstraining. „Wald und Gesundheit“ ist ein Projekt des Bayerischen Heilbäderverbandes zusammen mit der LMU München. Dabei wird vor allem auf den Einbezug der ortsgebundenen Heilmittel und die Kooperation zwischen den Orten Wert gelegt.

Schon Alexander von Humboldt wusste: „Die Natur muss gefühlt werden“. Der Aufenthalt in der Natur als präventive Gesundheitsvorsorge spielt auch im Gesunden Fichtelgebirge eine große Rolle. Gerade der Aufenthalt beim Wandern und Spazieren im Wald wirkt psychischen Erkrankungen sowie Zivilisationskrankheiten entgegen. Mit Hilfe von speziellen Achtsamkeitsübungen wird der Wald bewusst mit allen Sinnen wahrgenommen, wodurch eine gesundheitsfördernde Wirkung auf Körper und Seele herbeigeführt wird. Das Geräusch der Blätter im Wind, das Ertasten von Moos am Waldboden und der Geruch der Fichten führen zu einer optimalen Entspannung. Waldgesundheitstraining ermöglicht eine Auszeit vom Alltag in authentischer Natur. Ideal nicht nur um Stress abzubauen, sondern auch um sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren.

In jedem unserer vier Orte gibt es ausgebildete Experten, die zum Teil schon Trainingseinheiten anbieten. Dabei hat jeder der vier Orte und der Waldgesundheitstrainer eine spezifische Ausrichtung im Gesundheitsbereich.

 

Buchen Sie hier

-

© 2021 Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.